Ungarn


   

Seit August 2004 unterstützt "Mach die Augen auf e.V." auch ein Hilfsprojekt der Organisation "Why not" in Ungarn. In Kaposszekcsö ca. 40km nördlich von Pecs entsteht ein Heim für bedürftige Menschen, welche vom sozialen Netz nicht aufgefangen werden. Die hohe Arbeitslosigkeit in ländlichen Gegenden und die damit verbunden Probleme führen oft zu Alkohol- und Drogenmissbrauch sowie Prostitution.

Ca. 1000qm Wohnfläche warten dringend auf die notwendigen Renovierungsarbeiten. Das Gebäude stand vor dem Erwerb durch "Why not" fünf Jahre leer. Die Preis für das Objekt lag bei 25.000.-Euro und wurde durch Spenden finanziert.
- Das vom Einsturz bedrohte Dach im hinteren Gebäude wurde saniert.

was ist noch zu tun!
- Die Heizungsanlage wurde durch Frost zerstört! Hier ist ein Komplettaustausch notwendig.
- Wasser- und Elektroinstallation müssen ebenfalls komplett erneuert werden!
- Fenster und Türen müssen erneuert werden
- es fehlt an Möbeln, Geschirr, Besteck, Vorhänge ......

Wir werden dieses Projekt mit Baumaterial-, Kleider und Möbellieferungen unterstützen!

Um ein besseres Bild vor Ort zu haben, fuhren zwei Mitglieder von Mach die Augen auf am 30.Juli 2004 mit Pkw und voll beladenem Anhänger nach Kaposszekcsö.
60 Stunden für Hin- und Rückfahrt, Projektbesichtigung, Gulaschessen und gemeinsamer Planung des Projektes waren ein knapper und sehr interessantes Kurzausflug.

Abgesehen von einer kleinen Reifenpanne in Österreich lief die Reise ohne Störungen ab. Dort löste sich teilweise das Profil eines Anhängerreifens (siehe Bild links). Trotz Urlaubsanfang in Süddeutschland blieben uns Staus erspart.

Wie dann in Ungarn der Reifen gewechselt wurde, können Sie auf den zwei folgenden Bildern sehen.

 


Anhänger hochheben, alter Reifen runter, neuer Reifen rauf! Alles Handarbeit, made in Ungarn, powerd by Axel!

Bildergalerie vom ersten Ungarnkurzbesuch. Transportiert und gespendet wurden 8 neue Heizkörper, 26 neue Isolierglasscheiben, 10 neue Badewannen, 1 neue Duschwanne und Kleidung.

.

Aus diesen Gebäuden wird ein Heim entstehen